28. Mai 2010

Nicht nur für KÖLN-Fans


Mal in ureigener Sache: Bruno Laberthier hat sich breitschlagen lassen, seinen Krimi zu veröffentlichen. Er schreibt regelmäßig in DER TÖDLICHE PASS nicht nur über den 1. FC Köln.


Der bietet die Spielfläche für ALLE BÖCKE BEISSEN... Eine Spielerfrau wird eines Morgens bewusstlos und schwer verletzt neben dem Trainingsgelände gefunden - war es ein Unfall? ein gezielter Mordversuch? Der Fall scheint rasch aufgeklärt, wenn es da nicht ein paar Ungereimtheiten gäbe. Die hinführen zum berüchtigten Kölner Klüngel, wie Klaus Vogel, seines Zeichens Bummelstudent und Köln-Fan, herausfindet.

Das Buch ist im Rheinlese-Verlag Mainz in Zusammenarbeit mit der EDITION DER TÖDLICHE PASS soeben erschienen, kostet 11,90 Euro und kann über jede Buchhandlung bezogen werden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten