20. April 2010

Vorfreude

Das Tagesgeschäft verfällt. Wen interessiert, ob das sonntägliche Zwei-Zwei der Frankfurter Eintracht dem ehemaligen Trainer nutzt oder den eigenen heimlichen Europa-League-Ambitionen schadet? Dann ist schon eher die Frage von öffentlichem Interesse, wieso immer noch Millionen von VolkswagenfahrerInnen das fröhliche Geldvernichten via VfB unterstützen? Stichwort: Trainerneuverpflichtung. Die wird ja wohl nicht billig werden. Nachdem der VfB-Vorstand offensichtlich sturköpfig das Biederimage von Wolfsburg durch ein Bieter-Image der bankenüblichen Art ersetzen will.

Aber mal sportlich, also fußball-spiel-ästhetisch gefragt: Warten wir nicht (fast) alle aufs Endspiel? Robbery gegen Barcelona?

Keine Kommentare:

Kommentar posten