14. Juli 2017

"Die neuen Produkte sind da!"


… so schreit mich heute früh um 9:06 Uhr die Presse-Mail des Industriekonzerns FCBayernMünchen aus der vormittäglichen Geruhsamkeit. Und ohne auf die zum Teil missverständlich klingenden Angebote in dieser Mail („Bomberjacke“ für 79.90 €) näher einzugehen , kann ich die neuen Produkte als Marktkenner sofort nennen:

James Rodriguez
Serge Gnabry
Niklas Süle
und Sebastian Rudy.

Wobei an einem Produkt noch extern gearbeitet werden muss, deshalb liefert man es erst einmal in die hoffenheimliche Zulieferfirma.

Vielleicht aber wird die FC Bayern München AG, mitbestimmt zu je 8,33 % von den Industriekonzernen Adidas AG, Allianz SE und Audi AG, bald ein weiteres Produkt an den Fan bringen. Der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge lässt sich allerdings nicht in die Produktionspläne schauen und will, ganz der gelassene Geschäftsmann, der er ist, „…in aller Ruhe abwarten und den Markt beobachten.“

Bis Ende August darf ja noch gefeilscht werden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten